Die Blutentnahme (Film)

Als ich noch ganz jung war, habe ich ein Filmseminar gemacht, auf dem dieser Film in Gemeinschaftsarbeit mit Sebastian Dieckmann entstanden ist. Seinen besonderen Stummfilmlook verdankt er eigentlich nur unserem Geldmangel. Er ist nämlich auf 16mm gedreht worden und hätte zum Schneiden im Kopierwerk für viel Geld auf Video abgetastet werden müssen (das war 1996, also vor dem Digitalzeitalter). Ich habe mir dann einen Projektor besorgt und den Film mit einer Videokamera von der Leinwand abgefilmt. Die Lampe des Projektors erzeugt dieses eigenartige Pumpen im Bild …

Viel Spass beim Anschauen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s