IRRLICHTER – Szene 9

Erzähler: Die Sommerferien sind vorbei. Die Schulkinder und ihre Familien reisen ab und überlassen den Zeltplatz den Dauercampern und den älteren Leuten. Ab heute wird es wieder ruhiger werden im Ort, aber vielleicht auch ein Stück langweiliger.

Der letzte Tag in den Ferien. Die Kinder spielen wieder “Münchhausen”. Dorfkinder und Ferienkinder bunt gemischt. Taschen und Koffer stehen beisammen. Die Zelte sind abgebaut. Tine bekommt den Ball.

Tine: Ich bin diesen Sommer entführt worden.

Die anderen lachen.

Mara: Damit kannst du uns nicht mehr beeindrucken.

Elternstimme: Tine, Tine wir fahren!

Die Kinder hören auf zu spielen und stehen sich gegenüber. Alle verabschieden sich von Tine.

Tim: Na dann mach’s gut und gute Heimreise.

Elternstimme: Kinder, Kinder wir wollen los.

Die Kinder umarmen sich zum Abschied.

Katinka: Kommt ihr wieder?

Kathrin: Sollen wir denn?

Petra: Klar, aber dann machen wir aber ne richtige Moorwanderung. Wenn die Hälfte von euch ankommt, ist das gut.

Kai: Wir haben keine Angst vor euch.

Annika: Wie wär’s, wenn ihr uns mal besuchen kommt?

Fleur: Au ja.

Frieda: Schon ganz nett, aber mal ehrlich, wer will denn schon in der Stadt Urlaub machen?

Klara: Ok, wir kommen wieder, aber sagt nicht, wir hätten euch nicht gewarnt!

Alle lachen.

Elternstimme: Kinder, Kinder!

Kinder nehmen die Koffer und gehen ab. Sie winken.

Tine: Also tschüss! Bis nächstes Jahr!

ENDE

weiter zu Notizen und Entstehungsprozess

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s