IRRLICHTER – Szene 4

Die alte Strandsauna in den Dünen. Hanna verfolgt eine Spur im Sand. Sie schaut auf und entdeckt das Haus. Ein Pfiff durch die Zähne. Vorsichtig geht sie um das Haus herum.

Hanna (ruft laut): Hey, kommt mal hierher. Ich hab was gefunden.

Die anderen Kinder kommen angerannt und betrachten die Strandsauna von allen Seiten.

Frederike: Eine Strandsauna.

Hanna: So, wie’s aussieht, steht sie leer.

Nele: Leise. Vielleicht is jemand drin.

Kai drückt die Klinke herunter und öffnet die Tür. Sie knarrt entsetzlich.

Hanna (triumphierend): Die Tür ist offen.

Alle Kinder schleichen in das Innere des Hauses und durchkämmen sämtliche Räume. Dann treffen sie sich im Flur wieder.

Klara (flüstert): Habt ihr was gefunden?

Die Kinder schütteln den Kopf.

Mara: Da waren wir noch nicht.

Mara zeigt auf eine Tür. Sie gehen hindurch und kommen in einen Raum, der vor kurzem benutzt worden zu sein scheint. Hier finden die Kinder zerschnittene Zeitungen, Schere und Klebstoff.

Kai: Schaut mal.

Die anderen werfen einen Blick auf die Zeitungen und schauen dann automatisch über ihre Schulter zur Tür.

Fleur (flüstert): Ob er noch da ist?

Kathrin: Woher weißt du, dass es ein ER ist?

Eine Tapetentür hinter ihnen geht auf. Eilika kommt hindurch.

Eilika (laut): Was macht ihr hier?

Die Ferienkinder schrecken zusammen und schauen sich um. Als sie sehen, dass es sich um ein Kind handelt, seufzen sie erleichtert.

Mara: Wir, äh, wir … weißt du, wer hier die Zeitungen so zerschnitten hat?

Eilika (spöttisch): Kein Ahnung.

Die anderen Dorfkinder kommen hinter dem einen durch die Tapetentür und bauen sich bedrohlich vor den Ferienkindern auf.

Mara schaut irritiert in die feindseligen Gesichter. Klara kommt ihr zu Hilfe.

Klara: Ehm, es ist nämlich … wir suchen ein Mädchen. Sie ist verschwunden …

Melanie: Hier ist sie nicht.

Frederike: Der Erpresserbrief …. er wurde aus Zeitungsbuchstaben zusammengestückelt.

Hanna: Könnt ihr uns vielleicht helfen, das Mädchen zu suchen?

Petra: Nein. Wir haben niemanden gesehen und auch kein kleines Mädchen. Und es wäre besser, wenn wir euch auch gleich nicht mehr sehen würden. Das ist unser Haus. Nur so nebenbei – verschwundene Feriengäste interessieren uns nicht, im Gegenteil, umso mehr umso besser.

Klara: (sauer) Wisst ihr, vielleicht sollte euch so was mal passieren, damit ihr mitreden könnt. Obwohl – sone Zimtzicken will wahrscheinlich eh niemand haben. (zu den anderen) Kommt wir gehen. Das war reine Zeitverschwendung.

Die Ferienkinder ab.

Die Dorfkinder brechen in Gelächter aus.

Sophia: Au weia. Wie kann man nur so’n Quatsch glauben.

Petra: Ist doch cool. Vielleicht kommen sie ja sogar wirklich ins Moor. Dann müssen wir uns ne gute Überraschung überlegen.

Fee: Ich wüßt schon was.

Melanie: Und was is nun mit dem komischen Mädchen? Is die jetzt wirklich verschwunden?

Petra: Is doch egal. Je länger sie wegbleibt, umso lustiger wird‘s.

Sophia: Wahrscheinlich is sie weggelaufen.

Frieda: Wirklich egal. (zu Fee) Los erzähl.

weiter bei Szene 5

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s