Glück im Spiel,…

Glück im Spiel, …
ein Drehbuch von Andreas Neu und Patricia Bauer

1.                      ZIMMER VON MAIKE                      ABEND/I
Es ist Freitag abend. MAIKE (15) und PETRA (16) holen ein Monopolyspiel aus dem Regal und verlassen das Zimmer.

2.                    WOHNZIMMER                            ABEND/I

Maike und Petra kommen kichernd die Treppe hinunter.

Chris (19) lehnt außen an der Verandatür und raucht.

SCHNITT AUF:

Maike, Petra und Chris spielen Monopoly.

Petra würfelt eine Drei und geht mit Ihrer Figur drei Felder vorwärts.

Petra
Mist.

Chris
Das macht 240 Mark. Wenn ich bitten darf.

Petra gibt ihm das Geld. Chris grinst sie an.

Petra
Na warte, wenn du auf meine Straße kommst.

Chris
(anzüglich)
Haben wir eine Verabredung?

Petra bemerkt Chris‘ begehrlichen Blick.

Maike stiert etwas geistesabwesend vor sich hin.

Petra
(zu Maike)
Du bist dran.

Maike
Ich?

Chris
Du brauchst eine Sechs, sonst wird es – teuer.

Petra
(doppeldeutig)
Genau das braucht sie.

Maike
Komme gleich wieder.

Petra
Wohin gehst du?

Maike
Aufs Klo.

Maike geht hinaus.

Petra
Gefällt sie dir?

Chris
Du gefällst mir.

Petra
Du hast meine Frage nicht beantwortet.

Chris
Ja, sie ist ganz süß.

 Petra
Hättest du Lust mit ihr zu poppen?

Chris schaut ungläubig Petra an.

Petra
Würdest du es tun?

Chris
Warum willst du das wissen?

Petra
Du würdest mir einen Gefallen tun.

Chris
Das glaub ich jetzt nich.

Petra
Würdest du das für mich tun?

Chris
Und dann?

Petra
Dann hast du einen Wunsch frei – bei mir.

Chris
Ach so.

Er schaut sie vielsagend an.

3. BADEZIMMER                                                                                            ABEND / I

Maike schaut nachdenklich in den Spiegel. Dann dreht sie den Wasserhahn auf und spritzt sich Wasser ins Gesicht.

Sie streicht sich  noch mal über die Haare und verlässt das Bad.

4.                    WOHNZIMMER                            ABEND/I

Maike kommt zurück.

Chris
Vielleicht überleg ich‘s mir.

Maike
Was?

Chris
Petra meinte gerade …

Er macht eine Pause.

Petra schaut ihn erschrocken an.

Chris
… sie meinte gerade, daß wir einen Preis für den Gewinner ausmachen sollten.

Maike
Wenn ihr meint.

Petra
(erleichtert)
Ja, sollten wir unbedingt.

Chris
Der Gewinner darf sich was wünschen.

Petra schaut Chris herausfordernd an.

Maike
Egal was?

Petra
Egal was!

Maike schaut irritiert zu Petra.

Petra
Schiß?

Maike
Nee.

Chris
(zu Maike)
Also, du bist dran mit würfeln.

Maike nimmt die Würfel.

Maike (V/O)
Bitte eine Sechs.

Die Würfel kullern über den Tisch und eine Eins und eine Fünf bleiben liegen.

Maike
Ja!

Sie grinst die beiden anderen an.

Maike
Genau auf LOS – das macht 4000 Mark.

Petra gibt ihr das Geld aus der Bank.

Maike gibt Chris die Würfel.

Petra
Her mit der Knete.

Chris setzt seine Figur weiter. Er landet auf der Schlossallee.

Chris
Das juckt mich überhaupt nicht – bei meinen Investitionen.

Er wedelt mit einem Bündel Spielgeld und wirft Petra die Summe herüber.

Petra
(zu Maike)
Und hast du dir schon einen Wunsch überlegt, wenn du gewinnen solltest?

Sie schaut Maike vielsagend an.

Maike überlegt wie sie mit der Provokation umgehen soll.

Maike
Aber klar doch.

Chris schaut zu Maike – die aber, vermeidet den Blickkontakt.

Petra

Man soll sich seine Wünsche gut überlegen – sie könnten in Erfüllung gehen.

Chris
(zu Petra)
Solltest du tun – daß heißt, wenn du gewinnst.

Petra
Was heißt hier wenn?

Chris
Sieht nicht danach aus.

Maikes Blick geht von Chris zu Petra und dann wieder zurück. Sie ist von den uneindeutigen Anspielungen irritiert.

Petra würfelt und setzt ihre Figur.

Petra
Das ist der Beginn einer wunderbaren Glückssträhne.

Maike beobachtet immer noch die beiden anderen.

Chris
(zu Maike)
Du bist dran.

Maike
Wer?

Petra
Immer der, der fragt.

Maike nimmt die Würfel. Sie betrachtet das Spielbrett.

Chris
Eine Neun.

Petra
Eine Vier.

Maike (V/O)
Eins, zwei, drei, vier, fünf.

Sie würfelt eine Fünf und setzt ihre Figur auf eine noch freie Straße, die für sie eine Straßenzug komplett macht.

Maike
(zu Petra)
Was kostet diese Straße?

Petra
6400 Mark.

Maike
Kauf ich.

Sie legt das Geld hin.

Chris
Ich möchte je zwei Häuser für die gelben Straßen kaufen.

Petra
Wenn du dran bist.

Chris
Bin ich doch.

Maike
Du musst mit deiner Figur auf das Feld kommen.

Chris
Wer sagt das?

Petra
Die Spielregel.

Er nimmt die Würfel und würfelt zwei Sechsen. Damit kommt er nicht auf das Feld, sondern landet auf dem Feld ‚Gehe ins Gefängnis’.

Chris
Scheiße!

Petra
Wenn du schön artig bist, komm ich dich vielleicht besuchen.

Chris
Würdest du?

Petra nimmt den Würfel. Chris steht auf.

Chris
Macht schon mal weiter.

Er geht hinaus.

Petra
(laut)
Und setz dich hin.

Maike
Läuft da was – zwischen euch?

Petra
Wie kommst du da drauf?

Maike
Ihr macht die ganze Zeit schon so komische Anspielungen.

Petra
Und?

Maike
Was?

Petra
Wie findest du ihn?

Maike
Ganz nett.

Petra
Hab ich doch gesagt.

Maike
Ist aber kein Typ zum verlieben.

Petra
Eben.

Maike
Verstehe nicht.

Petra
Das heißt, dass er genau der Richtige ist – für das erste Mal.

Maike
Ich will aber, dass „das erste Mal“ besonders schön is – ist doch was Besonderes.

Petra
Das ist romantischer Unsinn aus ner Bravo-Fotostory. Im besten Fall stellt sich der Typ nicht ganz blöd an und es tut nicht ganz so doll weh und …

Maike
Woher weißt du das?

Petra
Und du willst ja nicht heiraten, sondern nur … also nutze die Gelegenheit.

Maike
Und woher weiß ich überhaupt das er … habt ihr etwa schon darüber gesprochen?

Petra
Nee. Überhaupt – mach doch nicht alles so kompliziert. Der braucht nur ein, zwei Zeichen von dir und dann verschwinde ich mal kurz.

Maike
Und du meinst – so einfach geht das?

Petra
Jungs sind nicht so kompliziert. Außerdem … merkst du nicht, wie er dich die ganze Zeit anschaut?

Maike
Ich merke nur, wie er dich anschaut.

Petra
Also noch mal fädele ich das nicht für dich ein.

Chris kommt zurück. Er bemerkt die etwas gespannte Atmosphäre.

Chris
Ich hab mich hingesetzt.

Petra
Siehst du – Chris ist ein ganz Lieber und zivilisiert ist er auch. Wo ist der Würfel? … Ach hier.

Petra würfelt und setzt ihre Figur.

ABBLENDE

5.                    WOHNZIMMER              ZWEI STUNDEN SPÄTER/I

Maike hat die Würfel in der Hand.

Maike (V/O)
Eine Sechs bitte.

Die Würfel bleiben auf zwei Dreien liegen. Sie setzt ihre Figur. Dann gibt sie Petra einen Bündel Scheine.

Maike
Ich möchte die Hypotheken für 9200 Mark auslösen.

Chris
Ganz schön riskant.

Petra
Lass sie doch.

Petra nimmt das Geld. Maike dreht ihre grünen Straßen wieder auf die Vorderseite.

Chris
Und wenn sie dann auf die Park- oder die Schlossallee kommt, dann hat sie alles verloren.

Petra
Ist doch ihre Sache. Du bist dran.

Chris nimmt die Würfel.

Maike
Eine Vier.

Chris
Hättest du wohl gern.

Er würfelt zwei Zweien.

Chris
Das gibt’s doch nich.

Petra schaut verblüfft auf die Würfel.

Maike
Ich kriege immer, was ich will.

Chris zählt sein Geld. Er muß sein ganzes Bargeld bei Maike abgeben. Er ist pleite.

Er steht auf.

Er schaut Petra an.

Chris
Ich weiß – hinsetzen.

Er geht raus.

Maike
Ich lass es drauf ankommen.

Sie gibt Petra das ganze Bargeld.

Maike
Ich hätte gern drei Hotels auf den grünen Straßen.

Maike baut ihre Hotels auf die Straßen, die vor Petras nächsten Feldern liegen. Petra nimmt die Würfel.

Maike
Jetzt hilft dir nur eine Sechs.

Petra
O.K. Aber wenn ich gewinne, dann …

Maike
Beruhige dich … ich will es doch auch.

Petra würfelt eine Fünf. Sie kommt auf eine von Maikes Straßen.

MAIKE
28000 Mark bitte.

Petra gibt Maike das Geld. Sie ist pleite.

Maike sieht Petra vielsagend an.

PETRA
Wir sind noch nicht am Ende. Wenn du dann auf …

Chris kommt herein.

CHRIS
Was würdest du dir denn wünschen, wenn du gewinnst?

PETRA
Kannst ja schon jetzt sagen, wenn du jetzt nicht auf der Schlossallee landest, hast du gewonnen.

MAIKE
Nur, wenn du es auch sagst.

PETRA
Du weißt es doch.

Maike würfelt.

MAIKE (V/O)
Eins, zwei, drei, vier, fünf, sechs, sieben, acht, neun.

Maike würfelt eine Neun.

Sie stellt ihre Figur auf die Schlossstraße und atmet auf.

PETRA
Ich glaube, du hast dich verzählt.

Petra zählt die Felder mit Maikes Figur ab und kommt ein Feld weiter auf LOS.

Maike ist verwirrt.

PETRA
Ich gebe auf, du hast gewonnen.

Chris und Petra schauen Maike erwartungsvoll an.

CHRIS
Und?

Maike holt tief Luft und schaut Chris fest an.

MAIKE
Ich will mit dir schlafen.

Chris macht ein erstauntes Gesicht.

PETRA
Ich glaube, ich geh mal.

Sie steht auf und will aus dem Zimmer gehen.

CHRIS
Warte mal, … was ist mit deinem Versprechen … , du weißt … der Film, den wir sehen wollten.

PETRA
Ich hol dich ab, OK? So um zehn?

CHRIS
OK, bis denn.

Petra verlässt das Zimmer. Man hört die Wohnungstür zuschnappen.

Maike und Chris sitzen noch immer einander gegenüber am Tisch.

MAIKE

Magst du noch was trinken?

CHRIS

Warum kommen wir nicht gleich zur Sache – oder willst du nicht mehr?

MAIKE
Na ja, … eigentlich schon …

CHRIS
Bist du dir ganz sicher, dass du es willst?

MAIKE
Ja.

Sie beginnt sich auszuziehen, um ihre Entschlossenheit zu demonstrieren.

6.                    ZIMMER VON MAIKE                      ABEND/I

Maike und Chris liegen in Maikes Bett. Sie schlafen miteinander.

7.                    WOHNZIMMER                                     ABEND/I

Die Kamera schwenkt durch den Raum und hält auf dem Spielbrett inne.

8.                    ZIMMER VON MAIKE                       WENIG SPÄTER/I

Chris sitzt halb im Bett. Maike hat den Kopf an seine Brust gekuschelt.

Chris
Wenn ich das gewusst hätte.

Maike
Hättest du dann nicht … ?

Chris
Macht ihr das immer so?

Maike
Bist du jetzt sauer?

Chris schaut auf die Uhr. Es ist zehn nach zehn. Er steht auf und zieht sich an. Maike schaut ihn an.

MAIKE
Wo willst du denn hin?

CHRIS
Hast du nicht bekommen, was du wolltest?

MAIKE
Kann mich ja nicht beschweren.

Er macht sein Telefon an. Keine Nachricht ist darauf. Dann schaut er wieder auf die Uhr. Es ist viertel nach 10.

CHRIS
Ich geh dann mal.

MAIKE
Ciao. Danke …

9.                    FLUR VON MAIKES WOHNUNG              ABEND / I

Chris geht auf den Flur und macht die Tür hinter sich zu.

10.                  ZIMMER VON MAIKE                      ABEND/I

Maike richtet sich im Bett auf und weint.

Nach einer Weile steht sie auf und verlässt das Zimmer.

11.                  VOR DEM HAUS                          ABEND/A

Chris ruft Petra auf seinem Handy an.

In dieser Szene hört man Petras Stimme im Telefon-off.

PETRA
Hallo?

CHRIS
Wolltest du mich nicht abholen?

PETRA
Chris, du hast das doch nicht ernst gemeint?

CHRIS
Und was ist mit meiner  Belohnung, mein Schatz?

Petra lacht.

PETRA
Das war doch nur ein Spiel. Denkst du, ich mache immer, was ich verspreche? War’s denn wenigstens schön? Ich hoffe, du bist sanft mit Maike  umgegangen. Also Gute Nacht und träume süß, mein Schatz!

Petra hängt auf. Chris schaut das Handy an.

12.                  WOHNZIMMER                            ABEND/I

Maike kommt immer noch verweint die Treppe hinunter.

Langsam räumt sie das Spielbrett zusammen. Spielerisch würfelt sie. Sie schaut auf die Würfel und lächelt müde.

Es sind zwei Sechsen.

13.                  AN EINER CURRYWURSTBUDE               ABEND/A

Petra hängt auf und dreht sie sich zu einem Jungen im gleichen Alter um.

PETRA
Damit hätte ich meine Wette gewonnen. Ich bin die einzig verbleibende Jungfrau in der Klasse.

Sie hält die Hand auf. Er zählt ihr Geld in die Hand. Diesmal ist es kein Spielgeld.

ENDE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s