Diese Geschichte heißt: Lilli und der Höhlengeist

Dieses Märchen ist nicht von mir. Es wurde mir in den Sommerferien von meiner sechsjährigen Tochter diktiert und ich habe es wortwörtlich aufgeschrieben. Ich finde, die kindliche Ausdrucksweise verleiht der Geschichte ihren besonderen Charme.

Diese Geschichte heißt: Lilli und der Höhlengeist

Lilli wurde so wie alle Kinder von einer armen Frau geboren. Lilli schrie erst einmal. Dann nahm die arme Frau Lilli auf den Arm. Als sie erblickte, dass auf Lillis Ohr ein winziger Pickel war, wollte sie das Kind nicht mehr haben. Darum ging sie in eine Höhlengrotte und setzte das Baby vor der Tür von der Höhlengrotte ab. Ein paar arme Leute fanden das Baby und hoben es auf, um es aufzuziehen. Aber als erstes wollten sie herausfinden, wem das Baby richtig gehört. Aber sie fanden die Frau oder den Mann nicht. Also haben sie das Baby selber aufgezogen.

Dann wurde Lilli groß. Als Lilli jugendlich war, hat Lilli gesagt, sie will jetzt die Welt erkundigen gehen. Dann ging sie in den Eingang der Höhlengrotte und wollte wissen, was da vor sich geht. Dann ging sie die schönen Marmorstufen hinunter. Und dann sah sie glitzernde Herzkristalle. Und sie faßte einen von ihnen an. Es war der Schönste. Dann kam aus einer dunklen Ecke ein Gespenst. Lilli erschrak furchtbar. Aber als sie bemerkte, dass der Geist gar nichts Böses von ihr wollte, hat sie gelacht. Und dann küßte sie den Geist. Dann wurde er ein schöner Prinz. Als der Prinz Lilli anfaßte und an die Hand nahm, sagte er: „Ich bin der Höhlenprinz. Möchtest du mitkommen auf mein Schloss und mich heiraten?“ Lilli sagte ja. Als Lilli aber ja sagte, kam eine böse Hexe aus irgendeiner Ecke. Der Prinz zog sein Schwert und die Hexe zog ihren Zauberstab. Und die Hexe sagte: „Hokuspokus, malus locus, bonnus, jokus, hokuspokus!“ Und der Prinz kippte um. Aber da Lilli den Prinzen noch halten konnte, nahm sie schnell sein Schwert und stach die Hexe damit in den Hals. Und dann fiel die Hexe um. Lilli spürte, dass die Hexe tot war. Bloß der Kater, der bei ihr Wache gehalten hatte, war nicht tot. Er zerbiß jetzt ihren Rock und kratzte ihre Beine auf. Aber hinter ihr erhob sich eine Gestalt. Sie erschrack furchtbar, aber dann hat sie gesehen, dass das nur der Prinz war. Dann nahm der Prinz sie wieder bei der Hand und führte sie zum Ausgang.

Und oben am Ausgang stand Lillis richtige Mutter. „Mama!“ Die Frau rief: „Lilli!“ Und Lilli rannte ihrer Mutter in die Arme. Die Mutter nahm sie auf den Arm, obwohl sie schon so groß war. Dann erblickte die Mutter dern Prinzen. Dann sagte die Mutter „Hallo“ zu dem Prinzen und die Mama sagte: „Ich kenne deinen Vater und deine Mutter.“ Dann sagte Lilli: „Weißt du, Mama, wir haben besprochen, dass wir heiraten wollen, der Höhlenprinz und ich.“ Die Mama sagte: „Naja, wir haben das ja schon lange verabredet, dein Vater und der Vater vom Höhlenprinz. Dann kann es ja jetzt auch so geschehen. Aber da jetzt eure beiden Väter tot sind, beschließen jetzt die Mütter, dass ihr heiratet. Kommt Kinder, wir gehen jetzt nach draußen. Draußen wartet schon die Hochzeit auf euch.“

Richtig viele Verwandte und Freunde haben draußen richtig viel aufgebaut für eine Hochzeit von einem Mädchen das Lilli heißt und einem Prinz der Höhlen. Ein Orchester war da und zwei lange Tische mit richtig viel Buffet. Alle Hochzeitsgäste waren schon da. Sie haben sich hübsch gemacht und sahen elegant aus. Lilli und der Höhlenprinz gingen schnell in ihre Kabinen, um sich umzuziehen als Brautpaar. Und dann begann das Fest. Der neue König, der Höhlenprinz, hat gesagt: „Jetzt kann das Fest beginnen. Kapelle spielt!“ Und alle durften tanzen und das Brautpaar fing an zu tanzen und die Väter von dem Brautpaar guckten hinunter und winkten ihnen zu. Das Brautpaar winkte zurück. Nun war es Abend, alle Hochzeitsgäste gingen nach Hause und das Brautpaar ging von der Höhlengrotte auf sein Schloss und dort regierte es lange und bekam viele Kinder. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s